Pflege und Aufbewahrung

Unsere Tipps sind nur Hilfestellungen, um dir zu helfen, dass dein Schmuck möglichst lange so aussieht wie am ersten Tag.

Natürlich kannst du ihn immer bedenkenlos tragen - auch in der Dusche und beim Sport. Das ist wie bei einem neuen Handy und der Hülle. Natürlich ist das Handy stabil, nur sieht es mit der Hülle auch nach 2 Jahren noch aus wie neu.

Und genauso ist es mit unseren Tipps! Unser Schmuck hält dank der hochwertigen Materialen sehr lange und verfärbt sich nicht, jedoch kannst du ihn mit der richtigen Pflege noch viel länger wie neu aussehen lassen.

 

Das Tragen

Alle unsere Schmuckstücke sind zwar wasserfest, aber sie leben länger, wenn die möglichst wenig damit in Berührung kommen. Insbesondere kann dem Kettenverschluss der Kontakt mit Chlor- und Salzwasser schaden.
Deshalb lieber nimm deinen Schmuck vor dem Duschen, Baden oder Sauna ab.

Um deinen Lieblingen ein längeres Leben zu ermöglichen, schütze die vor den mechanischen und chemischen Schaden. Daher lege deinen Schmuck vor z.B. Gartenarbeit oder Sport ab sowie lege die erst nach dem Stylen an, damit diese nicht mit dem Schweiß, Dreck und Stylingsprodukten direkt in Berührung kommen.

Das Reinigen
Du sparst Kosten und Zeit, wenn du deinen Schmuck zuerst für ca. 15 Minuten in lauwarmes Wasser mit einem milden Spülmittel einlegst.

Mit Hilfe einer sehr sehr (!) weichen Zahnbürste, oder einem weichen Ledertuch kannst du deinen Schmuck nun säubern, danach mit klarem Wasser abspülen und schließlich  mit sanften, kreisenden Bewegungen glänzend polieren.
Wichtig!
Bitte verwende keine herkömmlichen Mikrofasertücher oder Ähnliches, da du das weiche Silber bzw. Gold so zerkratzen könntest.
Mit einem weichen Ledertuch/ Leinentuch bist du aber auf der sicheren Seite!
Passe nun auf, dass der Schmuck nach dem Reinigen wieder komplett trocken ist, sodass keine neuen Ablagerungen oder Wasserränder entstehen.

Gold- und Silberputztücher sind auch geeignet, nur musst du hierbei bitte aufpassen, dass du hochwertige kaufst und vorsichtig bist, um den Schmuck nicht zu verkratzen. Bevor du Gold- und Silberbäder benutzt informiere dich bitte genau darüber, wie sie angewendet werden.
Wenn du ein Ultraschall-Reinigungsgerät hast, kannst du deinen Schmuck auch damit in die Spülilauge einlegen!

Das Aufbewahren
Am besten bewahrst du deine Schmuckstücke an einem trockenen Ort auf (also nicht im Badezimmer), so kann die hohe Luftfeuchtigkeit keinen negativen Einfluss haben. Er sollte geschützt sein (zum Beispiel in einer geschlossenen Schatulle) und wenn du ganz sicher gehen willst, luftdicht gelagert werden. Ideal wäre eine weich ausgekleidete Schmuckschatulle mit möglichst vielen Unterteilungen, sodass der Schmuck sich nicht gegenseitig verkratzen kann. Du kannst das mitgelieferte Seidenpapier auch in dein Schmuckkästchen legen als zusätzlichen Schutz vor dem Oxidieren/ Verkratzen.

Wichtige Hinweise

Wie auch jeder andere Gold- und Silberschmuck kann auch unsere sich mit der Zeit trüben und anlaufen bzw. oxidieren. Das ist nicht ungewöhnlich und hat auch teilweise etwas mit dem ph-Wert der Haut und Schwefelverbindungen in der Luft zu tun.
Es gibt auch Schmuckstücke, bei denen das als Stilmittel gezielt eingesetzt wird, wie zum Beispiel bei der Biene am Bee Ring. Falls dir das mit deinem Schmuck mal passiert musst du dir keine Sorgen machen, durch das Reinigen bzw. polieren mit einem weichen Ledertuch/Leinentuch geht das schnell wieder weg.

Es zahlt sich aus, wenn du deinen Schmuck alle paar Monate ganz sanft reinigst, denn so hast du noch ganz lange etwas davon! 

                 - Der Effekt ist groß und es kostet dich kaum Aufwand -

Wir hoffen die Pflegeanleitung hat dir weitergeholfen und nun kannst du dich ideal um deine kleinen Lieblinge kümmern!